PDF | Drucken | E-MailSchrift:

Landeshauptstadt Düsseldorf: Stadtarchiv verwendet Archivsoftware ACTApro

Landeshauptstadt Düsseldorf:
Stadtarchiv verwendet Archivsoftware ACTApro

Eines der größten Stadtarchive in Nordrhein-Westfalen hat sich für unsere moderne Archivsoftware entschieden.

Wir freuen uns, dass ACTApro die ArchivarInnen der Landeshauptstadt überzeugt hat und dort nun mit einer größeren Anzahl von Lizenzen gearbeitet wird. Mit der Einführung von ACTApro wird eine Eigenentwicklung abgelöst. Alle bereits erschlossenen Bestände werden nach einem ausführlichen Abstimmungsprozess und mit Hilfe der Excel-Importschnittstelle vollständig in ACTApro überführt.

Seit seiner Gründung im Jahre 1912 verwahrt das Stadtarchiv Düsseldorf als städtische Dienststelle die Unterlagen und Dokumente, die aus rechtlichen oder historischen Gründen auf Dauer aufgehoben werden müssen. Außerdem hat es, wie es in der ersten Dienstanweisung vom 12.6.1912 heißt, "das Material für die geschichtliche Entwicklung unserer Stadt, soweit es für die Verfassung und Verwaltung, das geistige und namentlich das wirtschaftliche Leben und den Kulturstand in ihr von Bedeutung ist, zu sammeln und aufzubewahren." So verwahrt das Archiv nicht nur Düsseldorfer Zeitungen, sammelt Fest- und Vereinszeitschriften, Flugblätter und Plakate, Zeitdokumente und Abbildungen, sondern übernimmt auch Sammlungen und wichtige Nachlässe von Düsseldorfer Firmen, Institutionen, Vereinen und Privatpersonen. Diese Sammlungen bilden eine bedeutende Ergänzung des amtlichen Schriftgutes. Zur Dokumentation gehört auch die tägliche Zeitungs- und Zeitschriftenauswertung, die die Grundlage für die jährliche Stadtchronik bildet. Zurzeit umfassen die Bestände des Archivs ca. 13 Regalkilometer Akten, Urkunden, Nachlässe und Deposita, Karten- und Pläne, Fotos, Plakate, Handschriften usw..

weitere Meldungen