Mikrocomputer-gestütztes Informations- und Dokumentationssystem für Archive — XML-Version
startext Key Visual

Architektur

MidosaXML kann als Einzelplatz- und Mehrplatzanwendung (in einem LAN) betrieben werden.

In der Einzelplatzversion ist MidosaXML in 2-tier Architektur ausgelegt. Die Daten werden in einer MS-Access Datenbank (Run-Time-Version, nicht lizenzpflichtig) gespeichert, auf die direkt aus der Applikation heraus zugegriffen wird.

In der Mehrplatzversion arbeitet MidosaXML in 3-tier Architektur. Auf einem zentralen Server läuft ein Server, der das kommunikative Bindeglied zwischen Datenbank-Server auf der einen und Client-Applikation auf der andere Seite darstellt. Alle Findbuchdaten, die von der Applikation zur Datenbank oder von der Datenbank zur Applikation geschickt werden, laufen über diese Mittelschicht. Der Server ist so in der Lage, den reibungslosen Mehrbenutzerbetrieb zu ermöglichen. Die der Anwendung zugrunde liegenden Datenbanken sind in diesem Fall Oracle oder MS-SQLServer. Als Mittelschicht-Server wird der von startext entwickelte HIDA-Server verwendet.