Mikrocomputer-gestütztes Informations- und Dokumentationssystem für Archive — XML-Version
startext Key Visual

Entstehungsgeschichte

In den 80er Jahren wurde von der Landesarchivdirektion Baden-Württemberg das Erschließungsprogramm MIDOSA (Mikrocomputer gestütztes Informations- und Dokumentationssystem für Archive) entwickelt und kam dort in allen Staatsarchiven zum Einsatz. Anfang der 90er Jahre stellte die Archivschule Marburg MIDOSA auf eine neue Datenbank (dBase) um und integrierte Sortier- und Druckmöglichkeiten. Diese Weiterentwicklung vertrieb die Archivschule unter dem Namen MIDOSA95 auch an viele kleinere Archive. Seit März 2000 ist die Windows-Version (MIDOSA für Windows) mit einem erweiterten Funktionsumfang verfügbar. Mit dem Internet eröffneten sich neue Wege zur Präsentation von Findmitteln. Gefördert durch die DFG wurden sie mit der Entwicklung von MIDOSAOnline, dem ersten Generator von Online-Findbüchern in Deutschland, erfolgreich genutzt.

Mit der neuesten Entwicklung MidosaXML steht ein XML-basiertes Werkzeug zur komfortablen Erfassung und zur redaktionellen Bearbeitung anderweitig erfasster Daten zu Online- und Print-Findbüchern zur Verfügung. Durch die Verwendung von XML erhöht sich die Flexibilität der Erfassung und Bearbeitung und wird die langfristige Sicherung der Daten sowie die Plattformunabhängigkeit gewährleistet. MidosaXML ist zudem durch volle Kompatibilität zu internationalen Standards in die internationale Entwicklung der Webpräsentationen von archivischen Findmitteln eingebunden.

MidosaXML erübrigt den Einsatz der Textverarbeitung für die redaktionelle Bearbeitung von Erschließungsdaten. Der Datenbestand bleibt konsistent und ist jederzeit für verschiedene Ausgaben und Präsentationsformen nutzbar. Durch die Verwendung von XSLT für die Ausgabeskripten ist jederzeit eine einfache Anpassung von Layout und Elementeauswahl möglich.

PARSIFAL (Partnerschaft Internetfähige Archivlösungen) fördert die Entwicklung non-proprietärer, nachnutzbarer und zukunftsoffener Erschließungssoftware für Archive unter Einsatz der interessantesten Funktionen moderner Technologien, die innovativ für praxisnahe Instrumente verwendet werden. Zugleich mit der Bereitstellung von neuen Werkzeugen für den eigenen Bedarf der drei Partnerorganisationen will PARSIFAL kleine und mittlere Archive an der Nutzung moderner Technologien für eine größere Offenheit und einfachere Zugänglichkeit ihrer Bestände teilhaben lassen, indem einfach zu bedienende und preiswerte Anwendungen bereitgestellt werden.