startext Key Visual

Struktur der Erschließungsinformation

Ausgehend vom einzelnen Archiv wird darin die Beständestruktur als Tektonik verwaltet. Mit V.E.R.A. können zu jedem Archiv beliebig viele Bestände erfasst und in die hierarchische Struktur der Tektonik eingefügt werden. Dabei können jedem Bestand ein oder auch mehrere Registraturbildner zugeordnet werden. Zusätzlich kann jede einzelne Archivalie mit "Ihrem" Registraturbildner verknüpft werden.

In Findbüchern können beliebig viele Archivalien, auch unterschiedlicher Gattungen erfasst und komfortabel über "Drag-and-Drop" in die hierarchiche Struktur der Klassifikation eingefügt werden.

Dabei kann ein Findbuch entweder nur einen Bestand verzeichnen oder auch mehrere Bestände. Weiterhin besteht die Möglichkeit, dass ein Bestand in mehreren Findbüchern verzeichnet wird.

V.E.R.A. bietet alle Möglichkeiten.

Neben der Erschließung in Findbüchern, können Bestände in V.E.R.A. auch in beliebig vielen Sachinventaren findbuchübergreifend und sogar archivübergreifend - dargestellt werden.

Eine Indexierung ist über Tektonik, Bestände, Findbücher, Klassifikation und Archivalien hinweg entweder manuell oder automatisch möglich. Gesetzliche und archivfachliche Sperren können zu Beständen, Findbüchern, Klassifikationen (einschließlich ausgewählter Klassifikationsstufen), Serien und Archivalien erfasst werden. Dabei ist eine Übernahme ("Vererbung") der Sperrinformationen aus hierarchisch übergeordneten Ebenen einfach und schnell möglich. Registraturbildner können mit ihrer gesamten Behördengeschichte und der Aufgabenwanderung im Zeitverlauf erfasst werden.