HiDA - Sammlungsmanagement für Museen


Seit 1985 ist HiDA ein zentrales Werkzeug in vielen Museen, ständig weiter- und neuentwickelt, technisch immer up-to-date; inzwischen in der Version 4.6. Über 350 Institutionen in ganz Deutschland und darüber hinaus nutzen HiDA zur Erfassung, Verwaltung und/oder Präsentation ihrer Sammlungsdaten. 

Leistungsstark
HiDA bietet vorkonfiguriert gängige Erfassungsregelwerke. Seine wahre Stärke liegt aber auch in seiner umfassenden Konfigurierbarkeit der Datenstrukturen und Regelwerke. Wobei alle Datentypen und -felder automatisch sofort auf vielfältige Weise recherchierbar und auswertbar sind.

Technik für die Praxis
HiDA unterstützt durchgängig Unicode in Datenfeldern; Probleme mit Sonderzeichen (auch aus nicht-europäischen Sprachen) können Sie mit HiDA vergessen. Transparente Datenhaltung und offene Schnittstellen sind unser Markenzeichen: für Import, Export, Auswertungen, etc..

HiDA speichert schon intern als XML und bietet folglich offene XML-Schnittstellen für Datenimport und -export.

Zusatzmodule
Sie haben die Wahl: Windows-Anwendung oder Browser; das Webmodul HiDA-X ermöglicht die webbasierte Datenerfassung.

Mit startext BILDARCHIV präsentieren Sie Ihre Sammlung im Internet. Eine leistungsstarke Suchmaschine mit Facettensuche führt Ihre Nutzer schnell zu den relevanten Objekten.

Mit dem Modul startext Veranstaltungsmanagement organisieren Sie Ihre Führungen und andere Veranstaltungen, buchen Termine und ordnen verantwortliche Mitarbeiter zu.

 

Produktmerkmale

Modular

  • HiDA 4.6: Wissenschaftliche Kulturgutdokumentation
  • HiDA-X: Webbasierte Schnellerfassung / Digitales Eingangsbuch
  • HiDA4 expo: Geschäftsprozessunterstützung im Museum
  • startext Veranstaltungsmanagement: Veranstaltungsmanagement in Museen und Archiven
  • startext BILDARCHIV: Präsentation der Sammlungsobjekte in Internet / Intranet

Komfortabel

  • Übersichtliche Strukturierung der Benutzeroberfläche in Fensterarchitektur mit Navigations-, Multimedia-, Dokument- und Indexfenster
  • Parallele Dokumentansicht in Tabellen-, Formular- oder Druckansicht
  • Galerieansicht aller Bilder zu einem Datensatz und Bildbearbeitung via PlugIn
  • Umfangreiche Suchoptionen durch Schnellsuche, Indexbasierte Suche, Thesaurusbasierte Suche und HiDA-Retrievalsprache
  • Listengenerator für einfache Listen in Ergänzung zum HiDA4 Reportgenerator
  • Druckansicht / WYSIWYG-Editor zur komfortablen Publikationsvorbereitung
  • Webbasierte Ergänzungsmodule für eine flexible Nutz- und Erreichbarkeit

Leistungsstark

  • Unterstützung kooperativen Arbeitens durch globalen und lokale Indexe sowie Kandidatenindex
  • Thesaurusmodul entsprechend DIN 1463 zur Nutzung oder Erstellung beliebig vieler Thesauri
  • Import kontrollierten Vokabulars im museumvok-Format zur HiDA-internen Verwendung und Weiterentwicklung
  • Export im Harvesting-Format museumdat
  • Reduzierter Administrationsaufwand im Multiuser-Betrieb durch webbasierte Ergänzungsmodule
  • User-Manager für leicht bedienbare und feinteilige Benutzer- und Rechteverwaltung
  • HiDA4 Reportgenerator für Layoutgestaltung für den Ausdruck
  • HiDA4 FormDesigner für die Gestaltung Ihrer individuellen Formularansicht(en)

Flexibel

  • Unterstützung beliebiger Regelwerke durch offen zugängliche Definitionsdatei und HiDA4 Definitionsdatei-Editor
  • Sieben lieferbare Datenfeldkataloge:
  1. LNM - Regelwerk der Landesstelle für nichtstaatliche Museen in Bayern beim Bayerischen Amt für Denkmalpflege, München
  2. WMA - Regelwerk des LWL-Museumsamtes für Westfalen in Münster
  3. CIDOC - Regelwerk des International Documentation Committee of the International Council of Museums
  4. IDM - Regelwerk „Inventarisieren der Museumsbestände / Museumsverband für Niedersachsen und Bremen e.V."
  5. MIDAS - Marburger Informations-, Dokumentations- und Administrations-System mit derzeit 25 verschiedenen Dokumenttypen für die Verzeichnung von Objekten, Künstlern, Sekundärliteratur, Forschungsprojekten, Ausstellungen, Personen, Sozietäten usw. sowie illustrierten Beispieldaten
  6. SLM - Regelwerk der Sächsischen Landesstelle für Museumswesen, Chemnitz mit illustrierten Beispieldaten
  7. MXML - Manuscriptum XML zur Erfassung mittelalterlicher Handschriften (siehe www.manuscripta-mediaevalia.de)

Sicher

  • XML-basierte Datenhaltung - herstellerunabhängige und zuverlässige Sicherung der Langzeitverfügbarkeit Ihrer Daten
  • Open Source-basierte Ergänzungsmodule
  • Nachvollziehbarkeit der Veränderung sensibler Daten mit Hilfe einer Änderungshistorie
 

Fragen zu startext HiDA? Wir beraten Sie gern!

Falls Sie sich für eine kostenfreie Demoversion oder Präsentation von startext HiDA interessieren oder Fragen zu startext HiDA haben, rufen Sie uns an +49 (0)228 959 96-0 oder schreiben uns an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Den Flyer oder die Produktbroschüre startext HiDA können Sie hier im PDF-Format herunterladen: Flyer startext HiDA, Produktbroschüre HiDA4 (3,9 MB)